Kinesiologisches Taping

Auf die Haut geklebtes elastisches Pflaster bringt Schub und Zug auf die darunterliegenden Strukturen. Es massiert ausdauernd, stetig und sanft die Muskeln und das umgebende Gewebe und bewirkt so ganz allmählich eine Veränderung.

 

Kinesiologisches Taping

  • löst Verspannungen
  • entlastet Schmerzpunkte in Muskeln, Bändern und Gelenken
  • lindert Schmerzen bei Bewegungsabläufen
  • fördert die Durchblutung
  • begünstigt den Lymphfluss und Abtransport von Schwellungen
  • regt spannungslose Muskulatur an
  • stimuliert das Nervensystem
  • verbessert Fehlstellungen
  • gibt Halt
  • erleichtert die Aufrichtung des Körpers

 

Kinesiologisches Taping ist für alle Beschwerden des Schulter-Nackenbreichs, der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, des Beckens, der Hüfte, der Knie-, Ellbogen-, Hand-, Fuß-, Zehen und Fingergelenke geeignet.

 

Mit den kleineren Gittertapes findet das kinesiologische Taping Anwendung bei Migräne, Spannungskopfschmerz, Clusterkopfschmerz, Tinnitus, Trigeminusneuralgie, Schwindel, Zähneknirschen und Craniomandibulärer Dysfunktion.